Veranstaltungen

12.04.2018, 16:00 Uhr

Beruf und Pflegeaufgabe vereinen

Beruf und Pflegeaufgabe vereinen – Wie passen Beruf und Pflege unter einen Hut? Diese Frage stellen sich neben berufstätigen pflegenden Angehörigen zunehmend auch Unternehmen. Welche Bedarfe sie haben, zeigt eine aktuelle Analyse bei Unternehmen aus Wolfsburg und Helmstedt. Deren Ergebnisse stehen am 12. April 2018 um 16 Uhr im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung.

Die Veranstaltung gibt Antworten auf die Fragen: Welche Unterstützungsbedarfe formulieren berufstätige pflegende Angehörige? Wie gehen kleine und mittelständische Unternehmen bisher mit dem Thema um? Vertreter aus Unternehmen, Politik, Verwaltung u.ä. sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Anmeldung ist bis zum 26. März 2018 unter berufundpflege@wolfsburg-ag.com möglich.

 

Die Befragung ist Teil des EU-geförderten Projekts „Initiative zu Empowerment durch Partizipation“, das jetzt in die nächste Phase geht: Ausgehend von den erhobenen Bedarfen erarbeiten die Beteiligten in einer Lösungswerkstatt praxisorientierte Maßnahmen und erproben sie. Unternehmen und Institutionen, die daran teilnehmen wollen, sind herzlich willkommen. Das Gemeinschaftsprojekt von Wolfsburg AG und Allianz für die Region GmbH „Initiative zu Empowerment durch Partizipation – Bedarfsanalyse und Lösungswerkstatt zur Stärkung regionaler KMU“ wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Weitere Projektpartner sind der Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., das Bündnis für Familie Wolfsburg, die Koordinierungsstelle für Frau und Wirtschaft Wolfsburg-Gifhorn-Helmstedt, die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie der Überbetriebliche Verbund Region Wolfsburg e.V.
Kontakt: shanna.weiser@wolfsburg-ag.com