Neuigkeiten

100 Jahre Bretschneider: Zum Jubiläum gibt es ein neues Design- und Entwicklungszentrum

„100 Jahre Tradition und kein Stück von gestern“ – so kann man das Jubiläum von Bretschneider zusammenfassen. Das Unternehmen am Pippelweg gehört zur Streiff-Gruppe und ist Verpackungsspezialist für Faltschachteln, Mailingboxen und andere hochwertige Produktverpackungen.  

Geschäftsführer Wolfram Zehnle machte gleich in seiner Begrüßung den Anspruch des Traditionsunternehmens als „Edelschmiede“ und „Benchmark in entsprechenden Bereichen der Verpackungsbranche“ deutlich. Mit dem neuen Design- und Entwicklungszentrum haben die Kunden des Unternehmens künftig die Möglichkeit, den Entwicklungsprozess ihrer Verpackung live mitzuerleben und zu gestalten.

Immer wichtiger wird  dabei das Thema „Nachhaltigkeit von Verpackungen“. Grund genug, dass Sven Streiff als Gesellschafter seine Rede zu einer spannenden Keynote über die Chancen und Marktveränderungen im Bereich nachhaltiger Produkte umfunktionierte. Nicht erst seit der „Fridays for Future“-Bewegung erkennt das Unternehmen einen stetig wachsenden Anteil an Verbrauchern, die hohen Wert auf Nachhaltigkeit, Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein legen. Die Gruppe der so genannten LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) ist eine hochrelevante Zielgruppe für Produkte, die sich gleichermaßen hohen Lifestyle- und Designansprüchen stellen wie auch Kriterien der Nachhaltigkeit gerecht werden. Bretschneider kann in diesem Bereich schon einige Referenzen vorweisen – wie beispielsweise die Verpackung für das Startup soulbottles, das nachhaltige Trinkflaschen vertreibt.

Nach dem Impuls von Sven Streiff hatten die Jubiläumsgäste Gelegenheit, die Produktion des Unternehmens zu besuchen. Auch dort wurde schnell klar, dass trotz 100 jährigem Firmenjubiläum alle Zeichen auf Zukunft stehen; zum Beispiel mit der nagelneuen Bogenoffset-Maschine, die bis zu 18.000 Bögen pro Stunde bedruckt oder der neuen und mittels Robotern automatisierten Bestückungs- und Konfektionierungsanlage (Advanced Packaging Service). Mit letzterer werden beispielsweise Premium-Adventskalender bestückt; aktuell etwa ein hochwertiger Kosmetikkalender, von dem 250.000 Stück in den Handel gebracht werden. Bis zu 30.000 Artikel pro Stunde können so mit höchster Qualitätssicherung auf der Anlage verarbeitet werden. In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, Arbeitskräfte für die manuelle Bestückung zu finden, zahle sich die Automatisierung als echter Wettbewerbsvorteil aus. Arbeitsschritte, die früher aus Kostengründen im Ausland erledigt werden mussten, können wieder in Braunschweig erledigt werden und sparen nicht zuletzt der Umwelt unnötige Transportwege, so Streiff.

Bretschneider: Verpackungskünstler aus Braunschweig

Am Abend lud das Unternehmen Kunden und Geschäftspartner zum Dinner in das eigene Lager ein und sorgte so für einen stimmungsvollen Rück- und Ausblick auf die Unternehmensentwicklung und Ausklang eines spannenden Jubiläums-Tages.

Zu Gast bei Bretschneider Fotos: A.Pause/IHK