Neuigkeiten

Die DAA Braunschweig feierte 50. Jubiläum

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) lud im Juni zur Jubiläumsfeier an ihren Standort in der Julius-Konegen-Straße ein. Der Vorplatz war bunt geschmückt und an Speise- und Getränkebuden gab es frisch zubereitete Leckereien wie Quarkbällchen, Rostbratwurst und Obstsäfte. Das Schulgebäude, die Klassenzimmer und Praxisräume wie Lehrküche und Computerkabinette standen zur Besichtigung offen. In ihnen präsentierte die DAA die aktuellen Bildungsangebote und -projekte aus den verschiedenen Fachbereichen sowie die Fachschule für Sozialpädagogik (Anerkannte Fachschule).

 

Die Begrüßungsrede hielt Frau Antje Buhre, Zweigstellenverbundleiterin der DAA BS, und bedankte sich u. a. bei allen Mitarbeitenden für ihr tägliches Engagement, durch das die DAA Bildungsarbeit erst eine so hohe Qualität erreicht. Persönliche Grußworte und Glückwünsche kamen von Frau Cordula Miosga, Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes Region Braunschweig e.V. (AGV): „Die DAA ist ein wichtiger Partner für uns. Wir tauschen uns über die Chancen und Herausforderungen für die Wirtschaft aus und besprechen Trends und Entwicklungen. Gemeinsam ist unser Interesse, Betriebe in Sachen Fachkräftesicherung und Weiterbildung zu unterstützen und somit die regionale Wettbewerbsfähigkeit zu fördern.“

 

Auch Herr Gerald Witt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, hielt eine Ansprache und lobte die zeitgemäße, arbeitsmarktnahe Ausrichtung der DAA als Personaldienstleister und Bildungsträger. „Die gute Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit ist ebenso wesentlich für unseren Erfolg durch passgenaue Qualifizierung und Vermittlung von Fachkräften“, so Gerald Witt.

 

Einen unterhaltsamen Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte mit verschiedenen Meilensteinen warfen Herr Rolf Haasper, ehemaliger Zweigstellenverbundleiter, und Frau Dina Bösch, Geschäftsführerin der DAA mit Sitz in Hamburg. Das erste Büro in Braunschweig wurde 1968 gegründet, damals noch unter dem Namen „Bildungswerk der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft e.V. (DAG)“.

 

„In den siebziger Jahren lagen die Schwerpunkte der Weiterbildung in Stenographie, Datenverarbeitung mit Lochkartensystemen und Schreibmaschinenkursen,“ schilderte Frau Bösch in ihrer Festrede. „Die Schreibmaschinen wurden zu den Lehrveranstaltungen gefahren“ erklärte sie und hielt ein vergrößertes Schwarzweißfoto mit dem DAG-Schulbus in die Höhe. Mit dem Einzug des Computers in die Büros Anfang der achtziger Jahre entstand der Bedarf an Aus- und Weiterbildungsangeboten im Bereich von Hardware, Software und Betriebssystemen. Im Jahr 1991 wurde aus der DAG die DAA. Das Angebot erweiterte sich ständig oder wurde an neue Anforderungen angepasst. EDV-Schulungen und Surfen im Internet wurden aktuell. Zudem wurden die ersten kaufmännischen Umschulungen und modulare, mediengestützte Schulungskonzepte präsentiert und umgesetzt. Seit 2001 hat sich das Gesamtangebot immer weiterentwickelt. Neben Umschulungen und Weiterbildungen werden auch Jugend-, REHA und Trainingsmaßnahmen angeboten. In den letzten Jahren kamen Integrationskurse, Webinare und die DAA Fachschule für Sozialpädagogik hinzu. Im Bereich Firmenschulungen werden auf hohem Niveau betriebsspezifische Weiterbildungen koordiniert und konzipiert, die mit den jeweiligen internen Rahmenbedingungen abgestimmt werden.

 

Heute ist die DAA ein moderner Bildungsdienstleister, bestens vernetzt in der Region, mit einem breitgefächerten Portfolio. Standorte in Braunschweig sind Lange Straße und Julius-Konegen-Straße sowie in Salzgitter Albert-Schweitzer-Straße und Berliner Straße. Bundesweit verfügt die DAA über 400 Kundenzentren. Im Leitbild sind fest verankert:

 

besondere sozial- und bildungspolitische Verantwortung
Selbstverständnis als kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen.

 

Die DAA gehört zur DAA Stiftung Bildung und Beruf. Über die Zentrale Mitarbeiterfortbildung wird das eigene Personal weiterentwickelt. Die DAA beteiligt sich an der Ver.di Initiative Gute Arbeit für mehr Wertschätzung und Mitgestaltung am Arbeitsplatz. Sie verfolgt eine familienbewusste Unternehmenskultur und hat das Zertifikat berufundfamilie, das auf eine Initiative der Hertie-Stiftung zurückgeht.

Weitere Informationen unter www.daa-braunschweig.de oder https://www.facebook.com/DAABraunschweig/

 

Im Bild: Dina Bösch, Michael Gladyss, Antje Buhre, Melanie Czerner, Cordula Miosga, Gerald Witt

 

Quelle: Antonia Bullerjahn (Text und Foto)