Neuigkeiten

Diversity-Tag beim AGV

Am bereits zum 7. Mal stattfindenden Deutschen Diversity-Tag wurde auch Braunschweig zur DiverCity. Der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) stellte das Thema Gleichberechtigung in den Mittelpunkt seines ersten Braunschweiger Diversity-Talks. Der Arbeitgeberverband hatte als Kooperationspartner seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Im Haus der Wirtschaft wurde mit bekannten Gesichtern aus Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert, wie Diversity in die Unternehmenskultur implementiert werden kann, wie Vielfalt einen nachhaltigen Unternehmenserfolg fördert und wie eine vielfältig gelebte Unternehmenskultur dazu beiträgt, auf dem hart umkämpften Stellenmarkt, die Top-Talente für sich zu gewinnen. 

Der Arbeitgeberverband stellte für diesen Abend die Räumlichkeiten zur Verfügung und Geschäftsführerin Cordula Miosga eröffnete das bunte Event im Haus der Wirtschaft. Sie hob hervor, wie wichtig Themen der Vielfalt und der Gleichberechtigung für die Arbeitgeberattraktivität sind. In diesem Zusammhang verwies sie auf die Charta der Vielfalt, die auch vom Arbeitgeberverband unterzeichnet wurde und das Siegel für attraktive Arbeitgeber (Zukunftgeber). Diversität ist auch im Rahmen der Zertifizierung als attraktiver Arbeitgeber „ZUKUNFTGEBER“ ein wichtiges Kriterium.

Moderiert wurde das Panel von Holger Edmaier, dem Geschäftsführer bei Projekt 100% MENSCH. Die Keynote des Abends kam von Luc Degla, einem Schriftsteller aus Braunschweig.  Mit dabei waren weiterhin Dr. Jens Bölscher, Geschäftsführer, Welfenakademie e.V., Dagmar Schlingmann, Generalintendantin, Staatstheater Braunschweig, Christian Bach, Geschäftsführer, Agentur Steffen und Bach, Nico Briskorn, Leiter Corporate Social Responsibility, VFL Wolfsburg und Nehle Schilly, wissenschaftliche Mitarbeiterin Unternehmensentwicklung, Autostadt GmbH. Sie berichten aus der Praxis von verschiedenen, gelungenen Beispielen für gemeinsame Vielfalt. Beim anschließenden Get-Together bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Anwesenden.