Neuigkeiten

Erfolgreicher Start der i³systems Fördergemeinschaft e.V. in das Jahr 2021

Die i³systems Fördergemeinschaft e.V. ist erfolgreich in das Jahr 2021 gestartet. Trotz Corona-Krise und den speziellen Herausforderungen, die mit dem VW-Konzern als Hauptkunden gemeinsam bewältigt werden mussten, war 2020 ein erfolgreiches Jahr für die Mitglieder der Gemeinschaft. Für das Jahr 2021 wurde jetzt mit dem Abschluss einer neuen Rahmenvereinbarung des VW-Konzerns mit der operativen Einheit i³systems GmbH ein Signal für die weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Mittelstand in der Region Braunschweig-Wolfsburg gesendet.

 

Als regionaler Zusammenschluss von 23 Mitgliedsunternehmen bündelt die i³systems Fördergemeinschaft e.V. die Expertise von rund 1.400 Mitarbeitern. Hinzu kommen 12 weitere Unternehmen, die an einer Aufnahme in die Fördergemeinschaft interessiert. Mit diesen hat die i³systems GmbH zum Teil bereits Kooperationsvereinbarungen geschlossen.

 

Wurden bisher Projekte hauptsächlich von jeweils einem Partnerunternehmen begleitet, konnte in 2020 erstmals ein gemeinsames Großprojekt gewonnen werden, bei dem mehrere Partnerunternehmen zusammenarbeiten. Um in der Steuerung noch besser zu werden und eine gemeinsame und gleichende Lieferqualität bei allen Projekten der Gemeinschaft zu garantieren, wird die i³systems in einem Arbeitskreis das Qualitätslabel „made by i³systems“ etablieren. Hinzu kommt die Entwicklung eines gemeinsamen Liefermodells für das Thema Nearshore. „Wir wollen für unsere Kunden die Vorteile aus unserer langjährigen Zusammenarbeit und der sich daraus entwickelten tiefen Kenntnisse der Kundenprozesse und -Herausforderungen kombinieren mit den Einsparpotentialen, die sich aus Liefermodellen aus dem Ausland, gerade auf Basis der technologischen Möglichkeiten einer verteilten virtuellen Zusammenarbeit, wie wir sie in der Coronakrise erproben-durften, ergeben. Dabei wird es darauf ankommen, dass ein solches Liefermodell von uns so gesteuert wird, dass der Kunde weiterhin die gleiche Qualität der Zusammenarbeit mit seinen vertrauten Ansprechpartnern erlebt“, so Gunnar Senst, der seit 01.12.2020 den Vorsitz der i³systems Fördergemeinschaft e.V. übernommen hat. „Mit unserem bereits existierenden Arbeitskreis zum Thema KI und neuen Arbeitskreisen zu den Themen Cloud und DevOps stellen wir uns auch technologisch den aktuellen Herausforderungen, um als attraktiver regionaler Partner gemeinsam mit unseren Kunden die Lösungen für die Zukunft entwickeln zu können.“