Neuigkeiten

Gebrauchsanweisung für Iran — Inhalt Orientalische Exotik und kulturelle Vielfalt

Die Deutsch-Iranerin Bita Schafi – Neya arbeitet seit mehr als 25 Jahren als freie Journalistin überwiegend für den NDR und produziert eine Reihe von Feature für WDR, Deutschlandfunk und RBB. Ihre zweite Heimat hat Sie mittlerweile in Braunschweig gefunden. Im April 2012 hat sie beim Staatlichen Sender IRIB in Teheran gearbeitet – später von Deutschland aus. Sie besitzt sowohl die deutsche als auch die iranische Staatsbürgerschaft und hat im Jahr 2014 vier Monate im Iran verbracht. Nun ist ihr drittes Buch erschienen.

 

Worum geht es in der Gebrauchsanweisung für das ferne Land? Schafi – Neya beschreibt es so: „Lebhafte Bazare, uralte Königspaläste, prachtvolle Gärten – seit der Öffnung des Iran fasziniert das Land immer mehr Reisende mit seiner sagenhaften Kultur, der schillernden Geschichte und der grenzenlosen Gastfreundschaft.“ Dennoch gibt es ein paar Dinge die man beachten sollte, wenn man sich in die Millionenmetropole Teheran, das poetische Shiraz, das weltoffene Isfahan oder die Salz- und Sandwüsten aufmacht. Sie weiß, wie oft man sich bitten lassen muss, bis man eine Einladung annimmt, wie in Iran geflirtet wird und wo man am besten Skifahren kann. Charmant führt sie durch das Land, erzählt von der iranischen Revolution, dem Leben mit Verboten und den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

 

Foto: Gramann

 

Hier geht es zum AGV-Interview mit der Autorin.

 

Abschließend folgt noch ein Veranstaltungstipp: