Neuigkeiten

Herzlich Willkommen Mark Hartmann

Mit dem Juli konnten wir im AGV Region Braunschweig e.V. einen neuen Mitarbeiter begrüßen. Mark Hartmann verstärkt den Rechtsbereich und ist ab sofort im Anwaltsteam des AGV vertreten.

 

Herr Hartmann ist aufgewachsen und geboren in Hannover. Nach seinem Abitur in Hannover hat er in Osnabrück sein Studium absolviert. Anschließend ging es für das Referendariat zurück in die Leine-Stadt, wo er im Anschluss rund zehn Jahre mit seinem Vater eine kleine Rechtsanwalts- und Notarkanzlei leitete. Nachdem sein Vater die Altersgrenze als Notar erreicht hatte, wurde Herr Hartmann über seinen Bruder auf die Verbändelandschaft aufmerksam. So ging es für ihn im Jahr 2011 zum AGV Lippe, wo er knapp acht Jahre lang tätig war. Der Lebensmittelpunkt in Hannover zog ihn dann zurück in die Landeshauptstadt, wo er die letzten Jahre in einer großen Kanzlei tätig war.

 

Für Mark Hartmann ist das Besonders an der Juristerei, dass man den Menschen bei der Lösung ihrer Probleme helfen und sich für Gerechtigkeit einsetzen kann. Er stammt aus einer echten Juristen-Familie, sowohl seine Frau, sein Bruder als auch sein Vater sind oder waren in diesem Bereich tätig. Ob es seine beiden Kinder (7 und 9 Jahre alt) auch in diese Richtung verschlägt, wird die Zukunft zeigen. An der Verbandsarbeit mag der Jurist den engen Austausch mit den Mitgliedern und im Team mit den Kolleginnen und Kollegen. „Natürlich herrschen in einer Kanzlei andere ökonomische Zwänge und damit ein anderer wirtschaftlicher Druck, der bei einem Verband so nicht gegeben ist. So kann man den Anliegen der Mitgliedsunternehmen bei ihren rechtlichen Problemen ausreichend Zeit widmen und sich auf inhaltliche Lösungen konzentrieren, ohne ökonomische Überlegungen anstellen zu müssen“, erzählt er. Dazu komme eine andere Art der Zusammenarbeit, weil man den Mitgliedsunternehmen natürlich ganz anders verbunden sei. „In der Regel arbeitet man ja über Jahre zusammen, lernt die Abläufe immer besser kennen, wird im besten Fall frühzeitig in den Fall eingeweiht und kann sich dementsprechend besser vorbereiten und evtl. schon wichtige Weichen für eine spätere gerichtliche Auseinandersetzung stellen „, das schätze ich sehr. Dazu hat Herr Hartmann ein Herz für das kollektive Arbeitsrecht und das Betriebsverfassungsrecht. „Damit hat man bei der Verbandsarbeit eher häufiger zu tun und in einer Kanzlei eher seltener, daher bin ich sehr froh, dass ich das Team in Braunschweig nun unterstützen kann.“