Neuigkeiten

Muster: Empfangsbestätigung und Zustellungsprotokoll

Wer kennt das nicht? Wichtige Schriftstücke wie Geltendmachungsschreiben von Zahlungsansprüchen, Abmahnungen, Kündigungen etc. müssen den Empfänger erreichen. Ist dieser im Betrieb anwesend, empfiehlt es sich, sich den Empfang bestätigen zu lassen. Ist der Arbeitnehmer abwesend und wird das Schriftstück durch einen Mitarbeiter, der als Bote eingesetzt wird, zugestellt, ist es sinnvoll, ein Zustellungsprotokoll zu fertigen. Hier finden Sie die Musterformulierungen für die Empfangsbestätigung und das Zustellungsprotokoll.

 

1. Empfangsbestätigung

Hiermit bestätige ich _________________________ (Vorname, Nachname),

dass mir die Abmahnung vom _________ am _________ ausgehändigt wurde.

__________________ ________________________
Ort / Datum Unterschrift des Arbeitnehmers

2. Zustellungsprotokoll

Im Auftrag von Fa. ………………………………………………………………………………….
habe ich am …………………………………..um ………………Uhr

folgendes Schriftstück (z.B. Schreiben an Frau / Herrn)
………………………………………………………………………………………..vom……………..
betreffend (z.B. Abmahnung, Kündigung)
…………………………………………………………………………………………………………….
zugestellt.

Ich habe das Schriftstück (zutreffendes ankreuzen und ausfüllen!)

□ Herrn/Frau …………………………………………………………….. persönlich übergeben
□ in den Hausbriefkasten mit der Beschriftung des Empfängers eingeworfen

Zuvor hatte ich das Schreiben gelesen und zugesehen, wie es in den Umschlag eingetütet wurde, den ich sodann zugestellt habe.

………………………………………………..

(Unterschrift)

Vor – und Nachname: ………………………………………………………………………………..