Neuigkeiten

„Neuerkerode bewegt“ // Digitaler Inklusionslauf der esn ein großer Erfolg

Gemeinsam aktiv sein und Begegnungen ermöglichen – beides Fundamente des Neuerkeröder Inklusionslaufs. Damit das auch in Zeiten von Corona möglich war, lud die Evangelische Stiftung Neuerkerode (esn) am 25. April für etwa eine Stunde zur großen Zoom-Konferenz ein. Über 200 Teilnehmende hatten sich angemeldet zu einem Programm mit musikalischer Untermalung der Musikpädagogik, einem sportlichen Aufwärmprogramm mit der Bürgervertretung und der Neuerkeröder Laufgruppe, einer kurzen Schalte in die Außenstandorte sowie zum Austausch aller Sportler, Bürger, Mitarbeiter, Partner und Unterstützer in so genannten „break-outs“, digitalen Räumen. Besonderes Highlight: Dr. Ingo Lippmann, Vorstand der BLSK, spendete während der Zoom- Konferenz spontan 500 Euro für gesundheitsfördernde und sportpädagogische Angebote für Menschen mit Behinderung!

400 bis 500 Teilnehmende betätigen sich sportlich

 

Im Anschluss an den digitalen Austausch begaben sich etwa 400 bis 500 Teilnehmende per Fahrrad, Rollstuhl, joggend, walkend, wandernd oder im Rahmen eines Spaziergangs auf die Strecke – jeder für sich, aber für die gemeinsame Sache. Unterwegs warteten kleine Highlights mit Stärkungen und Geschenken: Beim Straßenverkauf in Neuerkerode gab es frische Smoothies, im Café Kreuzgang in Braunschweig selbstgemachte Energyballs, in der Klostergärtnerei in Riddagshausen kleine Kräuter-Töpfchen mit Minze und das Landhaus Querum bot Apfelschorle und Obstspalten an. Last but not least beteiligte sich die Braunschweigische Landessparkasse mit dem Team „Azubis zeigen Herz“, das im Café Kreuzgang Äpfel und Bananen und in der Klostergärtnerei Powerriegel verteilte. „Ganz herzlichen Dank für die spontane Spende der BLSK, aber auch an alle Beteiligten, die mit großem Enthusiasmus dabei waren und sich unterwegs immer über die Begegnung aus der Ferne mit anderen Sportlern im Neuerkerode-Shirt gefreut haben. Besonders toll ist, dass in diesem Jahr auch viele Menschen mit Behinderung beteiligt waren“, so Miriam Herzberg, Leiterin der Unternehmenskommunikation, deren Team den Lauf organisierte. „Toll ist auch: Obwohl wir in diesem Jahr gar nicht explizit dazu aufgerufen hatten, haben im Laufe des Tages freiwillig sehr viele Teilnehmende Fotos von sich und der absolvierten Strecke an uns geschickt.“ Einen Rückblick zum Lauf mit vielen Impressionen gibt es unter

 

Die Teilnahme am Inklusionslauf war wie immer kostenlos. Wer dennoch etwas spenden wollte oder dies noch tun möchte, hat folgende Möglichkeiten:

 

1. Die Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH plant weitere gesundheitsfördernde und sportpädagogische Angebote für Menschen mit Behinderung im Dorf Neuerkerode. Spendenkonto: IBAN: DE55 5206 0410 0100 6003 34 // BIC: GENODEF1EK1 (Verwendungszweck: „Sportpädadogik“)*

 

2. Wer etwas über den Onlineshop (www.esn-manufaktur.de) bestellt, engagiert sich automatisch auch für Projekte, bei denen Menschen mit Behinderung qualifiziert und in Arbeit gebracht werden.

 

3. Eine Übersicht über weitere Spendenprojekte sowie die Möglichkeit, eine Online-Spende zu tätigen, gibt es unter folgendem Link: www.netzwerk-esn.de/spenden. *

 

Wenn eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, muss beim Verwendungszweck die Anschrift eingetragen werden.

 

+++ Zur besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der Sprachformen weiblich und divers verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. +++