Neuigkeiten

5 Geheimtipps – für eine erfolgreiche Talentansprache

Die ersten Wochen des Talentpools verliefen sehr erfolgreich. Schon über 100 Talente haben sich im Talentpool registriert und uns erreichen bereits erste Erfolgsmeldungen von unterschriebenen Arbeitsverträgen. Pro Talent werden im Schnitt aktuell etwa 1,5 Kontaktanfragen von Unternehmen formuliert. Wir haben jene Unternehmen, die bisher besonders erfolgreich im Talentpool waren, nach ihrem Geheimrezept gefragt. Und wir haben uns mit angemeldeten Talenten ausgetauscht, um mehr über die Beweggründe zu erfahren. Wir wollen die Erfahrungen aus diesem Austausch mit Ihnen teilen – ganz nach dem Motto des Talentpools: Das erste Recruitingtool, das auf Kooperation setzt.

 

WARUM MELDEN SICH TALENTE IM TALENTPOOL AN?

 

Ein ganz typischer Satz zu den Beweggründen der Talente, warum sie sich im Talentpool angemeldet haben, lautet: „Ich finde es gut, dass die Unternehmen sich bei mir melden und wir direkt in einen Kontakt kommen, statt in einem standardisierten Bewerbungsverfahren zu hängen.“ Gleichermaßen stellen wir fest, dass die meisten Talente nicht unter Druck stehen, einen neuen Job finden. Viele der Talente haben einen Job oder wissen, dass sie mit ihrem Qualifikationsniveau recht schnell einen Job über klassische Wege finden würden. Sie nutzen den Talentpool viel mehr, um einen nächsten Karriereschritt zu gehen und dafür alle möglichen Optionen zu identifizieren. Oder sie nutzen den Talentpool, um endlich den wirklich richtigen Arbeitgeber für sich zu finden. Diese Ausgangslage deckt sich mit den Meldungen der bisher erfolgreichen Recruitings aus dem Talentpool.

 

SETZEN SIE AUF INDIVIDUELLE ANSPRACHE STATT ÜBLICHE STANDARDS!

 

„Der Talentpool lebt, was wir eigentlich alle längst wissen: Wir bewerben uns um die Talente – und nicht andersherum.“, fasst ein HR-Verantwortlicher seine Sicht auf den Talentpool im Feedback zusammen. Wichtig ist deswegen eine individuelle Ansprache, in der man auf das Profil des Talents eingeht. Wir haben für Sie die wichtigsten 5 Erfolgsformeln für eine erfolgreiche Ansprache (nicht nur) im Talentpool zusammengetragen:

 

  • Nutzen Sie die Ziele und Visionen Ihres Unternehmens für die Talentansprache.
    Wir wollen, dass unsere Produktion in den nächsten fünf Jahren klimaneutral erfolgt und wir Vorreiter im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind. Haben Sie Lust mit dabei zu sein?“

 

  • Stellen Sie Benefits vor, um Ihre Arbeitgeberattraktivität zu unterstreichen.
    „Wir sind mit dem Siegel ZUKUNFTGEBER als einer der attraktivsten Arbeitgeber unserer Region ausgezeichnet. Wir sind besonders stolz auf unsere Familienfreundlichkeit, ein großes Angebot an Qualifizierungsangeboten und unser wirklich großartiges wöchentliches Teamfrühstück
    😊.

 

  • Setzen Sie auf einen Kontakt zu einem direkten Ansprechpartner. Vermeiden Sie in jedem Fall den Verweis auf eine Bewerbung über Ihre Karriereseite.
    „Mein Name ist Maria Muster und ich bin Personalreferentin in unserem Unternehmen. Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, bin ich für den weiteren Austausch Ihre Ansprechpartnerin. Ich freue mich, wenn Sie sich melden. Am besten erreichen Sie mich unter…“

 

  • Setzen Sie nicht zu hohe Hürden, welche Unterlagen vor einem Kontakt eingereicht werden
    „Meine Anregung: Wir starten mit einem ganz unverbindlichen und vertraulichen Kontakt, um zu klären, ob wir zusammenpassen. Uns würde natürlich helfen, wenn Sie einen kurzen Lebenslauf übermitteln können, damit wir uns gut darauf vorbereiten können. Ein Anschreiben und Zeugnisse sind vor unserem Kontakt erstmal nicht nötig.“

 

  • Reagieren Sie schnell. Gerade die Generation Z erwartet schnelle Rückmeldungen in Bewerbungsverfahren und ist von langen Wartezeiten genervt. Manchmal reicht schon ein Update zum Stand der Dinge.
    „Ihre Unterlagen sind gerade bei uns eingegangen. Danke dafür! Geben Sie uns doch bitte 2-3 Tage, damit wir uns gut auf eine Rückmeldung und einen möglichen Austausch mit Ihnen vorbereiten können.“

OHNE IHRE EMPFEHLUNG – KEINE TALENTE

 

Der Talentpool lebt von der Idee, dass Unternehmen Talente empfehlen, die sie selbst nicht einstellen, übernehmen oder weiterbeschäftigen können. Hierfür gibt es unzählige Gelegenheiten: Ein Bewerber hat zu hohe Gehaltsvorstellungen oder es fehlt an der Reisebereitschaft. Eine Auszubildende kann aus wirtschaftlichen Gründen nicht übernommen werden. Die Tochter Ihres Nachbarn sucht nach ihrem Studienabschlusses einen Berufseinstieg usw. Bisher sind im Talentpool vor allem Talente, die sich ohne Empfehlung anderer Unternehmen registriert haben. Haben Sie die Empfehlungsfunktion schon ausprobiert? Klicken Sie hierfür als angemeldete:r Nutzer:in im Talentpool auf „Referenzen“. Hier finden Sie den gleichbleibenden Empfehlungs-Code (Goldreferenz), den Sie immer wieder und an mehrere Talente versenden können. Sie wollen Ihr Talent noch mehr auszeichnen? Kein Problem! Sie können auch eine individuelle Referenz erzeugen (Gold+-Referenz). Mehr dazu hier.