Neuigkeiten

Sprachmentoring in Unternehmen

Ziel ist es, den Erwerb der Zweitsprache Deutsch dort zu fördern, wo sie gebraucht wird: am Arbeitsplatz. Beschäftigen Sie in Ihrem Unternehmen Menschen mit Migrationshintergrund? Gibt es Mitarbeitende, die zugewandertes Personal dabei unterstützen möchten, sprachliche, organisatorische und kultursensible Hürden zu überwinden? Es fehlt ihnen aber an geeigneten Methoden und Möglichkeiten einer angemessenen Vermittlung von Wissen, Erfahrungen und kommunikativsprachlichen Herangehensweisen? Dann sind Sie hier richtig.

 

In der Fortbildung für betriebliches Sprachmentoring arbeitet das IQ Netzwerk Niedersachsen gemeinsam mit interessierten Mitarbeitenden Ihres Unternehmens genau daran, diese Kompetenzen auszubauen und zu professionalisieren. Inhalte eines Mentoringprozesses werden mit arbeitsplatzrelevanten sprachlichen Schwerpunktthemen verknüpft. Teilnehmende dieser Fortbildung erlangen einen guten Zugang zur kompetenten Sprach- und Integrationsbegleitung von neu zugewanderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Betrieb bietet dabei als Sprachlernort vielfältige Möglichkeiten zur Unterstützung des Sprachlernens.

 

Das Förderprogramm IQ entwickelt im Landesnetzwerk Niedersachsen gemeinsam mit der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch und dem Landesnetzwerk Nordrhein-Westfalen Angebote für betriebliches Sprachmentoring. Ziel soll sein, dass Bausteine dieses Konzepts bundesweit einsetzbar sind. Die Fortbildung „Sprachmentoring“ wird nun für alle kleinen und mittelständische Unternehmen geöffnet. Es soll eine Fortbildung bestehend aus drei Modulen geben, die ganztags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr in Braunschweig stattfinden wird. Weitere Informationen dazu im Flyer.