Neuigkeiten

Trafo Post 23: Analoger Digitaltag? Klingt komisch, ist aber so!

Nach dem letztjährigen Erfolg des Digitaltages (zur Erinnerung: die Nachfolgeveranstaltung der Cebit-Messe) kündigte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bereits an, dass wir „noch viele weitere […] erleben“…Zum Glück hat er Recht!

 

Auch wenn Corona uns allen unzählige Steine in den Weg gelegt hat – und wahrscheinlich auch in Zukunft noch legen wird – findet der Digitaltag 2022 an vielen Orten in Deutschland wieder in Präsenz statt. Klar, einige kritische Stimmen würden behaupten, dass ein DIGITAL-Tag auch einfach online in virtueller Form abgehalten werden könnte – aber sind wir mal ehrlich: Zwischenmenschliche Interaktionen tun uns allen gut und Zweifel, Ängste oder Sorgen vor digitalen Themen lassen sich nun mal am effektivsten in analoger Form gemeinsam aus der Welt schaffen: Und genau dafür ist die Digitaltag-Initiative ins Leben gerufen worden!

 

Im TRAFO Hub freuen wir uns daher besonders über die Gelegenheit, am 24. Juni ebenfalls die Türen für alle Wissbegierige, Interessenten oder auch Kritiker zu öffnen. Dabei wird bei uns Digitalisierung erlebbar gestaltet: hautnah und analog – nicht nur theoretisch. In diesem Zusammenhang bieten beispielsweise die Codenauten mit ihrer Aktion Code ’n‘ Cruise eine Kurzreise in die Welt der Python-Programmierung für alle Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren an (vorherige online-Anmeldung erforderlich!). Wer erfahren möchte, inwiefern Sensorik den Alltag in Privathaushalten vereinfachen und erleichtern kann, sollte definitiv den Experten der KOM|DIA einen Besuch abstatten. Auch für Fans des 3D-Drucks, die allerdings noch Schwierigkeiten bei der Umsetzung ihrer Konzepte haben, ist gesorgt: Vor Ort kann live erlebt werden, wie aus einer groben Idee ein fertiges Produkt entsteht.

 

Insgesamt wird also ein breites Themenspektrum abgedeckt, das von Virtual Reality oder Mediengestaltung über digitales Coaching bis hin zu Kryptowährungen reicht – die verschiedenen Stationen fallen also genauso vielfältig aus, wie es der TRAFO Hub selbst ist.  Besucher, ganz gleich, ob alt oder jung, werden somit definitiv auf ihre Kosten kommen.

 

Der Digitaltag stellt aber selbstverständlich nicht das einzige Event dar, welches (endlich) wieder in Präsenz im TRAFO Hub stattfindet: die kommenden Monate sind bereits jetzt schon geprägt von zahlreichen, spannenden Veranstaltungen wie unter anderem dem Salon der Wissenschaft: Fragen an die Zukunft (13.5) – organisiert und moderiert vom Haus der Wissenschaft, dem Social Start-up Day (21.6) oder auch dem fast schon traditionsträchtigen Start-up Stammtisch (23.6). Wir teilen Stephan Weils Optimismus und sind uns sicher, dass „noch viele weitere“ folgen werden.

 

Erlauben Sie mir zum Ende einen Anflug an Pathetik: Wir sind wirklich froh, uns hinsichtlich kommender Events wieder ein Stück von der „neuen Normalität“ zu entfernen und zu alten Mustern zurückkehren zu können und hoffen, viele der Leser bei zukünftigen Veranstaltungen wieder – oder auch zum ersten Mal – vor Ort begrüßen zu dürfen.

Bis bald! Ihr Constantin Bettenhausen