Neuigkeiten

TU sucht Kooperationsunternehmen für Optimierung von innerstädtischen Produktionsstandorten

An der TU Braunschweig wird zum Thema „Urbane Produktion und Wertschöpfung“ im Rahmen mehrerer Projekte geforscht, in denen Produktionsstandorte in Städten im Fokus stehen. Für eine aktuelle Projektinitiative mit dem Titel „Urban Factory II – Ressourceneffiziente und produktive Stadtquartiere“ ist das Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik auf der Suche nach produzierenden Unternehmen mit einem Standort im Stadtgebiet Braunschweig oder zumindest mit einem Standort, der aufgrund der Lage einige der üblichen Herausforderungen mit sich bringt (Verkehr, Erweiterungsflächen, ..).

 

Im Mittelpunkt steht die systematische Analyse der Produktionsstandorte und die Identifikation von effizienz- und effektivitätssteigernden Maßnahmen für die Unternehmen. Im Projektverlauf sollen für die beteiligten Unternehmen solche Maßnahmen durch die Forscher aus Produktion, Logistik und Industriebau identifiziert werden, um den realen Herausforderungen aus der städtischen Lage zu begegnen. Auch bisher ungenutzte Potentiale sollen aufgedeckt werden.

 

Für dieses Projekt werden noch Unternehmen aus Braunschweig gesucht. Bei Interesse und einer möglichen, finanziell geförderten Projektteilnahme stellen wir gern einen Kontakt zu Herrn Prof. Dr.-Ing. Christoph Herrmann und seinem Team vom Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig her. Der Antragsprozess und ein Großteil der Ausarbeitung der Projektbeschreibung liegt auch auf Seiten der TU Braunschweig, sodass für interessierte Unternehmen der Aufwand in der Antragsstellung handhabbar sein sollte. Für weitere Informationen und einen Kontakt zum Team von Prof. Herrmann wenden Sie sich bitte an Kerstin Kirchner (kirchner@agv-bs.de).