Neuigkeiten

Unternehmertag 2019 – Viele Gäste beim Blick über den Tellerrand

Rund 300 Gästen wagten beim AGV-Unternehmertag 2019 den Blick über den Tellerrand ihres Tagesgeschäfts. In ganz unterschiedlichen Vorträgen und Workshops wurde wieder ein bunter Themenmix geboten.

 

Eröffnet wurde der Unternehmertag von AGV-Vorstand Thorsten Sponholz, er sagte mit Blick auf das Programm: „Mir gefällt besonders gut, dass unser Programm klare Handlungsfelder, Praxisthemen und -beispiele für die Geschäftsführungen und Führungskräfte in unseren Betrieben aufzeigt. Denn ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber vor lauter globalen Schlagzeilen von Handelsstreit bis Klimawandel, die wir dieser Tage so erleben, kann man manchmal das Gefühl bekommen, man wäre als einzelner Betrieb ohnehin nur noch Spielmasse großer Weltpolitik und medialer Megatrends.

 

 

Zur Wahrheit gehöre aber aus seiner Sicht auch: „Tatsächlich leben wir wohl in einer Zeit, in der wir als Geschäftsführungen und Führungskräfte so viele Gestaltungsaufgaben und damit vor allem auch Chancen haben wie selten zuvor. Und wenn Sie so durch das Programm blättern, sehen Sie – wie ich finde – auch einen wunderbaren Mix dieser Gestaltungsaufgaben und Möglichkeiten.“

Er übergab die Bühne an Inga Dransfeld-Haase, Head of Corporate Functions, Nordzucker AG und Präsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager. Sie startete das Unternehmertag-Portfolio. Unter dem Titel: „HR muss neue Perspektiven schaffen!, berichtete Sie direkt aus eigenen Erfahrungen. Möchten die Personalverantwortlichen künftig als Mitgestalter der digitalen Transformation wahrgenommen werden, müssen sie neue Perspektiven schaffen, so Dransfeld-Haase. Anlässe dafür gibt es zur Genüge: Angefangen bei der Perspektive im Job, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen brauchen, wenn sich ihre Arbeitgeber in wirtschaftlich schwierigen Fahrwassern befinden, ebenso wie Bewerber, die wissen wollen, wie sich ein Unternehmen auf ihre Arbeitsvorstellungen einstellt.

 

 

Das war aber längst nicht der einzige Höhepunkt: Dr. Alfons Schräder, Geschäftsführer, Heise Medien GmbH & Co. KG. berichtete am Beispiel von Heise Medien, wie die Branche sich den digitalen Herausforderungen gestellt hat, und mit welchen Maßnahmen und Schritten man sich modernisiert, digitalisiert und deutlich gestärkt für die Zukunft aufgestellt hat.

Dazu gab es Ausführungen von Dr. Fengler über die Verbindungen von Luftfahrt und Management, spannendes zu Corporate Volunteering, Wirtschaftsspionage, es ging um Digitale HR-Instrumente, Amazon, um Insolvenzverwaltung und Geschäftsgeheimnisse. Im Workshop von T-Systems stellten die Experten in vier fiktiven Restaurantbereichen (Büro, Vorratskammer, Küche und Gästeraum) agile Prinzipien vor, die schnell und effizient in das eigene Unternehmen übernommen werden können. Zudem konnte man im  Escape Truck „The Honeypot“ versuchen Hackern das Handwerk zu legen und sich gleichzeitig vor deren gezielten Attacken zu schützen. Der Tag endete mit einem Beitrag von Denise Gunkelmann, die den Blick auf Nachhaltigkeit lenkte.

 

Vorträge in Bild und Ton:

 

Die Pausen boten nicht nur Gelegenheit zur kulinarischen Stärkung, sondern auch zum Netzwerken. Der vielfältige Ausstellermarkt rundete das Programm ab.