Veranstaltungen

29.07.2021, 08:30 Uhr

Arbeitsrecht am Morgen

Termin: Donnerstags in jeder geraden KW, online via Zoom, 08.30 Uhr bis 09.00 Uhr

 

Mit unserem neuen Format „Arbeitsrecht am Morgen“ möchten wir Sie noch schneller und persönlich über das aktuelle Geschehen im Arbeitsrecht unterrichten. Alle zwei Wochen am Donnerstag von 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr wird Ihnen Rechtsanwältin Elke Fasterding im Wechsel mit ihren Kollegen aktuelle Praxisfragen, Urteile und Gesetzesvorhaben vorstellen. Sie haben die Möglichkeit, sich dazu mit anderen Personalern auszutauschen, das Netzwerk zu stärken und eigene Fragen zu stellen.
Als AGV-Mitglied ist dieser Servicebaustein kostenlos. Voraussetzung ist, dass Sie Ihre Kamerafunktion einschalten. Wir möchten Sie sehr gerne wieder sehen …. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Schauen Sie einfach digital vorbei.

Die maximale Teilnehmeranzahl liegt bei 100 Personen.

 

Die nächsten Termine:

 

  • 29.07.2021 – Gestaltungsmöglichkeiten bei der Probezeit:  
    • Moderation Elke Fasterding / Referentin: Beate Schulte-Schrepping

Die Vereinbarung einer Probezeit wirft in der Praxis viele Fragen auf. Am 29.07.2021 wird Rechtsanwältin Beate Schulte-Schrepping daher die Spielregeln erläutern. Die wichtigsten Infos in der Vorschau: die rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten, Probezeit und Kündigungsgrund, gibt es Besonderheiten bei der Kündigung von Schwerbehinderten und Schwangeren? Betriebsratsanhörung bei Kündigung in der Probezeit, Verlängerung der Probezeit, Urlaub in der Probezeit, die Probezeit beim selben Arbeitgeber, wenn der Arbeitnehmer bei seinem Arbeitgeber eine neue Stelle antritt sowie die Probezeit im Ausbildungsverhältnis.

 

  • 12.08.2021 –Hybrides Arbeiten – Konzepte und Praxistipps
    • Referentin: Elke Fasterding

Bei vielen Unternehmen ist die Arbeitswelt nicht mehr so wie vor der Pandemie. Homeoffice und mobiles Arbeiten haben zu mehr Selbstbestimmtheit bei der Arbeit geführt und es hat sich gezeigt, dass die Arbeitsleistung in vielen Fällen nicht nur von einem Ort erbracht werden kann. Für Unternehmen gilt es, bei New Work anpassungsfähig zu bleiben. RAin Elke Fasterding informiert über Konzepte für hybrides Arbeiten anhand von Praxisbeispielen.

 

  • 26.08.2021 – Hybrides Arbeiten – rechtliche Umsetzung
    • Moderation Elke Fasterding / Referent: Martin Peßar

Unternehmen, die hybrid arbeiten möchten, sollten ihre bestehenden Regelungen überprüfen und ggfls. Zusatzvereinbarungen zu den bestehenden Arbeitsverträgen abschließen. RA Martin Peßara erläutert anhand eines aktuellen Musters für mobiles Arbeiten die wesentlichen Punkte und gibt Praxistipps zur vertraglichen Gestaltung.

 

Zum Zoom-Meeting

 

Arbeitsrecht am Morgen zum Thema verpasst? Dann finden Sie die Aufzeichnungen hier.