Veranstaltungen

27.09.2021, 15:00 Uhr

NWXnow-AGV-Session: Selbstverwirklichung und Potenzialentfaltung, Sei auch im Job Du selbst

Termin: Montag, den 27.09.2021 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr, ab 16.00 Uhr Aftershow Networking

 

Das Angebot ist kostenfrei  – Zur Anmeldung

 

XING und der AGV Region Braunschweig zurück aus der Sommerpause – Runde 6

NWXnow und der AGV bieten im Rahmen ihrer erfolgreichen Kooperation die nächste Hands-on Session an. Die Hands-on Sessions bieten digital und unkompliziert frische Impulse und Diskussionsräume rund um die Veränderung unserer Arbeitswelt. Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Veränderungen der Arbeitswelt? Wie gestalten mittelständische Unternehmen Führungs- und Unternehmenskulturen neu? Was bedeuten die hippen Schlagworte von New Work in der Praxis vor Ort? Diesen Fragen gehen die Hands-on Sessions auf den Grund.

 

Am Montag, den 27.09.2021 von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr blicken wir in unserem Livestream mit Ihnen und unseren zwei spannenden Talkgästen auf folgendes Thema:        

 

Selbstverwirklichung und Potenzialentfaltung, Sei auch im Job Du selbst

 

Das Aftershow Networking beginnt im Anschluss um 16.00 Uhr.

 

Deutschlandweit ist der AGV Region Braunschweig erster regionaler Kooperationspartner dieses Formats und Gastgeber der Hands-on Sessions.

 

Als Gäste begrüßt AGV-Hauptgeschäftsführer Florian Bernschneider: Petra Martin, Head of Center of Competence Leadership, Robert Bosch Elektronik GmbH und Prof. Dr. Martin Korte, Professor für zelluläre Neurobiologie an der TU Braunschweig und Direktor des Zoologischen Institutes

Das Angebot ist kostenfrei  – Zur Anmeldung

 

Petra Martin, Head of Center of Competence Leadership, Robert Bosch Elektronik GmbH

Ich mag Menschen“, das ist die Erkenntnis von Petra Martin. Seit über 25 Jahren ist sie rund um die Personal- und Organisationsentwicklung in unterschiedlichen Rollen bei Bosch in Salzgitter unterwegs. Seit über 10 Jahren ist das Thema Leadership ihr Steckenpferd und sie entwickelt seitdem mit ihrem Team innovative Lernkonzepte für Führungskräfte, inzwischen nicht nur für Salzgitter, sondern für den Geschäftsbereich Automotive Electronics weltweit. Auf diesem Weg hat sie tausende von Führungskräften kennengelernt und weiß inzwischen, dass ihre Konzepte „von Kollegen für Kollegen“ passen, den Themen Potenzialentfaltung und Authentizität kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Dass Führungskräfte keine Superhelden sein müssen, bzw. (fast) jeder lernen kann, eine gute Führungskraft zu sein, ist ihre feste Überzeugung – „Menschen zu mögen“ hilft dabei. Petra Martin bezeichnet sich selbst gern als Menschenbewegerin und Wachküsserin und sie ist eine der Mitinitiatorinnen des Projektes „Lernende Region 38“ und teilt ihre Gedanken auf ihrem Blog „flanierenmitpetra“.

 

Prof. Dr. Martin Korte, Professor für zelluläre Neurobiologie an der TU Braunschweig und Direktor des Zoologischen Institutes

Prof. Dr. Martin Korte, Jahrgang 1964, ist Professor für zelluläre Neurobiologie an der TU Braunschweig und Direktor des Zoologischen Institutes, und war 2010-2012 Vizepräsident der TU Braunschweig. Er studierte Biologie (Diplom) in Münster, Tübingen und an den National Institutes of Health, Bethesda, Maryland, USA, arbeitete für viele Jahre an den Max-Planck-Instituten für Hirnforschung (Frankfurt) und Neurobiologie (München-Martinsried) und habilitierte 2001 an der LMU München. Martin Korte erforscht die zellulären Grundlagen von Lernen und Gedächtnis, ebenso wie die Vorgänge des Vergessens. Er ist einer der meistzitierten deutschen zellulären Neurobiologen.

Herr Korte ist bekannt durch eine Reihe von Fernsehauftritten (RTL- Bin ich schlauer als Günter Jauch, 2020; ARD- Der klügste Deutsche, 2011,); Schweizer Fernsehen, ARTE; BR, 3Sat, NDR, er ist Buchautor und Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der EU (research council). Er hält jährlich neben seinen wissenschaftlichen Vorträgen eine Vielzahl öffentlicher Vorträge vor Schuldirektoren, Lehrern, Eltern, Schülern, oder Politikern. Als wissenschaftlicher Berater von mehr als einem halben Dutzend Büchern und Gründungsmitglied der Jungen Akademie, die an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und an der Leopoldina zu Halle angesiedelt ist, ist er einer der ausgewiesensten Lernforscher in Deutschland.

Prof. Korte ist u.a. für diese Tätigkeiten des „Public Unterstanding of Science“ mit dem „Karl Heinz Beckhurtz Preis“ ausgezeichnet worden. Er ist darüber hinaus Mitglied des exklusiven EDAB, die sich für die öffentlich Vermittlung der Neurowissenschaften in Europa einsetzt und der mehrere Nobelpreisträger angehören.  Seit 2013 ist er Mitglied der BBAW. 2015 erhielt für seine innovative Lehre den Fakultätenpreis des Stifterverbandes der deutschen Wissenschaft.

Es ist ebenfalls Buchautor u.a.: Hirngeflüster: Wie wir lernen, unser Gedächtnis effektiv zu trainieren, DTV, 2021; „Jung im Kopf: Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden“, DVA und „Wir sind Gedächtnis: Wie unsere Erinnerungen bestimmen, wer wir sind.“, DVA 2017.