Veranstaltungen

02.09.2021, 09:00 Uhr

Seminarreihe: Führungskräfteentwicklung für den Mittelstand – Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte und angehende Führungskräfte

Termin: 02.09.2021 bis 17.03.2022 / jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr

 

In diesem Führungskräfteentwicklungsprogramm lernen Sie, Ihren eigenen Führungsstil zu entwickeln und wichtige Führungsinstrumente gezielt einzusetzen. Gemeinsam mit unseren erfahrenen Dozent*innen (Ines Lindner-Klaeden/ Iris Kadenbach/ Stefan Kessner/ Beate Schulte-Schrepping) und Ihrer Lerngruppe eignen Sie sich grundlegende Führungskompetenzen an. Sie erstellen Ihren persönlichen „Fahrplan“, um Ihre gesteckten Ziele zu verfolgen: die täglichen Aufgaben „mit Führungsleben füllen“, mit Veränderungen umgehen, verstärkt Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Sie hinterfragen Ihr Führungshandeln im Alltag und probieren neue Führungswerkzeuge aus. Effizienz und Pragmatismus stehen im Vordergrund dieser Seminarreihe.

 

Ihr Nutzen
• Sie machen sich vollumfänglich mit den Anforderungen an eine Führungskraft vertraut.
• Sie entwickeln Ihren persönlichen Führungsstil und reflektieren Ihre Wirkung.
• Sie erhöhen Ihre Effizienz und die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter*innen.

 

Modul 1: Die Aufgabe von Führung – gewinne Menschen – 02.09.2021

Die Teilnehmenden kennen die verschiedenen Anforderungen an ihre Rolle als Führungskraft und wissen um das Spannungsfeld zwischen „oben“ und „unten“. Sie definieren die für sie notwendigen Spielregeln der Zusammenarbeit im Team oder mit einzelnen Mitarbeitenden. Sie betrachten ihre persönlichen Stärken und Potenziale, reflektieren ihre persönliche Führungshaltung und entwickeln ihre individuelle Führungsstrategie. Sie kennen die Wirkmechanismen von Motivation und Wissen und vermeiden Demotivation.

 

Modul 2: Kompetenzen einschätzen und Mitarbeitende entwickeln -07.10.2021

Die grundsätzliche Aufforderung an eine Führungskraft lautet: „Bring deine Mitarbeiter voran und sorge dafür, dass sie besser werden!“ Um diesen Prozess zu steuern, benötigt die Führungskraft Instrumente, um z. B. die Ausgangslage zu erheben sowie Kompetenzen und Potenziale zu ermitteln. Eine Führungskraft sollte bewusst zwischen den fachlichen und persönlichen Kompetenzen unterscheiden sowie Potenziale der Mitarbeitenden erkennen, um zielgenau Personalentscheidungen zu treffen und die Personalentwicklung zu planen. Die Einschätzung der Mitarbeitenden bildet die Grundlage für diverse Entscheidungen der Führungskraft: Teamstrukturen, Qualifizierungen, Einsatzplanung, Kommunikation etc.

 

Modul 3: Kommunikation steuern und Mitarbeitende erreichen -11.11.2021

Eine ergebnisorientierte Gesprächsführung ist ein Muss für jede Führungskraft. Durch eine geeignete Kommunikation sorgen Führungskräfte für eine erhöhte Transparenz bei den betrieblichen Zielen und eine Akzeptanz der Mitarbeitenden hinsichtlich von Veränderungen ihrer Arbeit. In diesem Modul erlernen die Teilnehmenden ein breites Spektrum an Kommunikationstechniken. Dazu gehört die lösungs- und zielorientierte Steuerung von Gesprächen. Sie wissen um die Fettnäpfchen der Kommunikation und wie diese zu vermeiden sind.

 

Modul 4: Management – Effizienz und Effektivität definieren und organisieren – 09.12.2021

Das Tagesgeschäft optimal zu strukturieren, gehört zu den schwierigsten Unterfangen einer Führungskraft – gerade in der Sandwichposition. Aufgaben- und Emailflut, Produktionsbesprechungen, Dokumentationsarbeit sind nur einige Schlagworte. Welche Methoden unterstützen mich, meine Ziele und Prioritäten durchzusetzen und wie gehe ich effizient mit meinen Ressourcen um? – Die Beantwortung dieser Fragen nimmt den Großteil des Tages ein. Wir sprechen auch darüber, wie es um die eigene Disziplin bei der Umsetzung von Planungen aussieht.

 

Modul 5: Konflikte konstruktiv lösen – 13.01.2022

Nicht der Konflikt ist das Dilemma, sondern die Unfähigkeit von Menschen oder einer Organisation, ihn zu regeln. Konflikte beinhalten immer das Vorhandensein unterschiedlicher Interessen, Ansichten oder Haltungen. Spannungen und Reibungen lähmen Arbeitsprozesse. Daher benötigen Führungskräfte die Fähigkeit, Problemlösungsprozesse zu initiieren und zu steuern. Die Teilnehmenden bauen ihre eigene Konfliktmanagementkompetenz aus. Sie erlernen, schwierige Situationen zu analysieren und Konflikte als Chance für eine lebendige Auseinandersetzung mit Potenzial für Veränderungen zu verstehen. Anhand typischer Situationen verhandeln und moderieren die Teilnehmenden kritische Situationen mit und zwischen den Mitarbeitenden.

 

Modul 6: Führungswerkzeuge für Planung, Kreativität, Entscheidung und Moderation – 10.02.2022

Die Teilnehmenden lernen, wie sie in Besprechungen, Meetings oder Projektsitzungen ergebnisorientiert arbeiten. Sie erfahren, wie sie Diskussionen zu Ergebnissen führen und notwendige Informationen aufbereiten. Die Teilnehmenden trainieren Methoden und Techniken, um Sachverhalte und Problemlagen, z. B. in Projekten, zu analysieren und im Team Lösungen zu erarbeiten, die in für die Führungskräfte relevante Entscheidungen münden. Sie erarbeiten sich ihre persönliche Sicherheit, um Besprechungen zu strukturieren und klare, für alle verbindliche, Resultate zu erreichen. Außerdem definieren sie notwendige Veränderungsbedarfe, die eine systematische und erfolgreiche Projektarbeit befördern.

 

Modul 7: Arbeitsrecht / Betriebsverfassung für Führungskräfte || Abschlussbesprechung – 17.03.2022

Das Arbeitsrecht steckt den Rahmen ab, in dem eine Führungskraft agiert und in dem sie sich fehlerfrei bewegen sollte. Dies beginnt mit dem Direktionsrecht und endet beim richtigen Umgang mit den Themen, Arbeitszeit, Gesundheit oder Störungen im Arbeitsalltag. Darüber hinaus sollten Führungskräfte wissen, wie sie mit dem Betriebsrat umgehen.

Die Dozent*innen: Ines Lindner-Klaeden/ Iris Kadenbach/ Stefan Kessner/ Beate Schulte-Schrepping

Eine detaillierte Übersicht und weitere Informationen finden Sie hier: Kundeninformation: Seminarreihe Führungskräfteentwicklung

 

Ihre Investition: 2.850 € pro Person. (Angebot des BNW sind von der Mehrwertsteuer befreit). Förderhinweis: Diese Qualifizierung ist grundsätzlich förderfähig nach WiN (Weiterbildung in Niedersachsen).Bitte beachten Sie, dass dieses Seminar vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft durchgeführt wird und wir Sie weitere Informationen zu dem Seminar sowie die Rechnung vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft erhalten.

 

Anmeldungen per Mail an: info@agv-veranstaltungen.de