Neuigkeiten

Westand setzt auf Weihnachtsshows

Neue Zeiten erfordern innovative Handlungsweisen. Die klassische Weihnachtsfeier, 300 ausgelassen feiernde Mitarbeiter, Schlacht am Buffet, allgemeine Begrüßungsumarmung, Bussi auf die linke und die rechte Wange, progressiver Umgang mit Getränken aus dem Bereich der Unterhaltungschemie, volle Tanzflächen, Absacker an der Bar…  alles nicht mehr zugelassen.

 

Die momentan gültige Verordnung ist im Bereich der Firmenfeier uneindeutig, obendrein muss mit einer weiteren Verschärfung Richtung Winter gerechnet werden. Die Testfrequenz steigt und somit auch die Zahl der Infizierten. Stefan Weil hat in seinem letzten Statement betont, dass der Bereich der Feiern stärker reglementiert wird, die Kulturstätten aber eher milder betrachtet werden.

 

Viele Unternehmen haben sich prinzipiell in diesem Jahr gegen gesellschaftliche Zusammenkünfte ausgesprochen, dafür habe ich vollstes Verständnis, niemand möchte das Risiko eingehen, daß ein Unternehmen wegen eines Verdachtsfalls lahmgelegt wird. Wir hatten unlängst eine Fernsehproduktion in unsere Location, hier wurden allerhöchste Sicherheitsstandards gefordert. Zu Recht, wenn Corona zugeschlagen hätte, hätte die Constantin Film 25 Mitarbeiter verloren, was das Format Shopping Queen für ein viertel Jahr lahmgelegt hätte.

 

100% Schutz ist nicht möglich, Schmierinfektionen werden im Moment angezweifelt, hier ist es aber recht einfach durch regelmäßige Desinfektion Vorbeuge zu leisten. Anders verhält es sich bei den Aerosolen, die nach derzeitigem Wissenstand die Hauptursache für die Verbreitung der Infektion sind. Da hilft einerseits eine Lüftungstechnik, die keinen Umluftbetrieb hat sondern die Raumluft durch Aussenluft ersetzt, andererseits wird man sich noch länger mit der Maske anfreunden müssen.

 

Was heißt das für ein Event:

Wie oben erwähnt machen viele Feierformate so keinen Sinn. Wir beschreiten hier einen anderen Weg. Wir machen Kultur, mit einem Augenzwinkern. Vier große Namen aus der Musicalbranche haben sich mit uns zusammengetan und eine kleine Revue entwickelt, die geeignet ist, schlechte Laune vor der Tür zu lassen. Die Beschränkung auf 150 Personen, an Tischen platziert, lässt Luft zum Atmen. Eingang und Ausgang sind räumlich getrennt, die Fluchtwege sind kurz, wer sich unsicher fühlt ist nach max. 10 Metern an der frischen Luft.

 

Ist das dann noch eine Weihnachtsfeier?

Ja, aber anders. Man kann mit den Kollegen ja auch mal Kultur genießen – und hinterher wird auch niemand gleich nach Hause geschickt, es bleibt Zeit für erbauliche Diskussionen bei servierten Getränken.

 

Wir freuen uns auf Sie. Der Vorverkauf startet am 19. Oktober, bis dahin können Sie bei Interesse Tische für Ihr Unternehmen reservieren oder die ganze Veranstaltung buchen.

Manfred Neumann
M: 0170 – 3075729

Westbahnhof 13 GmbH
Westbahnhof 13 | 38118 Braunschweig | T: 0531 33 42 82